INSPIRATION

?Piñatex: nachhaltig, preiswert, vegan?

29/10/2016
img_3649-6

•Von der Frucht zur Handtasche•

Hallo meine Schönen

Ich habe nun schon mehrfach über dieses innovative Vorhaben gelesen und es fasziniert mich ausserordentlich. Ihr wisst ja, ich bin ein Riesenfan von der Ananas. Aussen stylish und hart, innen weich und süss. Und jetzt auch noch multitaskingfähig? Ich bin beeindruckt über diese Fähigkeit einer einzelnen Frucht, daher widme ich dieser Thematik auch einen ganz besonderen Blogbeitrag.

Dies beweist einmal mehr, wie wir Mode verbinden können mit anderen Themenbereichen und auch, dass wir dank innovativen und nie aufgebenden Menschen, solche Entdeckungen machen. Wir lernen dazu, sehen die Natur aus einem anderen Blickwinkel an und suchen nach neuen Möglichkeiten.

Ich wurde auf das britische Start-Up Unternehmen „Ananas-Anam“ aufmerksam. Sie starten momentan richtig durch.

Wie hat alles angefangen?
Die spanische Designerin Carmen Hijosa war schon länger auf der Suche nach einem Ersatzmaterial für Leder, es musste aber eine gleichwertige Stabilität aufweisen, es sollte günstiger, nachhaltiger und auch nicht zum Leid des Tieres sein. Vor ca. sieben Jahren entdeckte Carmen Hijosa, nach einer Ananasernte auf den Philippinen, das Abfallprodukt „Ananasblätter“. Die Ananasblätter werden grösstenteils nach der Ernte entsorgt. Genau diese Blätter enthalten jedoch bestimmte Fasern, die sich zu Leder verarbeiten lassen. Und da war sie, die Antwort auf die lange Suche nach einem Ersatzleder. Eigentlich genial oder?

Wie entsteht das Leder?
Wie bereits erwähnt, werden die Ananasblätter aus den Philippinen erworben, von den einheimischen Bauern. Für diese entsteht daher auch noch eine zusätzlich Einnahmequelle. Anschliessend werden die Blätter in Barcelona verarbeitet. Was zudem übrig bleibt ist Biomasse, die wiederum weiterverwendet werden kann als Dünger oder zu Biogas verarbeitet wird.

Das fertige Material bzw. das Leder nennt sich dann Piñatex (Piña=Ananas im Spanischen).

Was noch?
Es gibt nun bereits Schuhe, Taschen, Stühle, Sofas und Innenverkleidung bei Autos. Wird das bekannte und etablierte Leder bald abgelöst vom Ananasleder? Ich bin gespannt wie die Geschichte von Piñatex weitergeht. Weitere Informationen über dieses tolle Material findet ihr unter: http://www.ananas-anam.com .

Ich trage aktuell immer noch Kunst- oder Echtleder, bin aber def. überzeugt, dass Piñatex die Modewelt revolutionieren kann, wir uns auf diese Art nachhaltiger weiterentwickeln können und unsere Ressourcen wie auch die Tiere schonen.

Ich hoffe, ich konnte euch mit diesem Beitrag ein neues Thema vorstellen und die Ananas einmal von einer anderen Seite präsentieren:-)

Herzlichst, S


 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply