TRAVEL

•ONE DREAM – „MOHR“ LIFE•

19/01/2017
img_7869-1

Meine Schönen…

Ich freue mich unglaublich, euch von meinem Tirol-Trip zu berichten. Ich sag euch, ein Traum! Ich konnte lange gar nichts schreiben, weil mich die wundervollen Eindrücke sprachlos gemacht haben. Und wer mich sprachlos macht, ist echt gut;-))

Ich bin unglaublich dankbar, dass ich diese Momente erleben durfte, in nur knapp drei Tagen. Ich verbrachte diese Tage im Mohr Life Resort, im schönen Tirol. Genauer gesagt im kleinen Ort Lermoos.

Am besten erzähle ich euch direkt jeden Tag einzeln, damit sicher nichts vergessen geht.

Montag, 09. Januar 2017

Die Anreise mit dem Auto war unkompliziert. Parklätze wie auch ein Parkservice sind vorhanden. Als ich die Eingangshalle betrat, war ich schon das erste Mal hin und weg. Als dann auch noch der erste Kontakt mit dem Personal stattfand, war ich definitiv angekommen. Es kam mir fast so vor, als ob sie mich genau kannten. Sie wussten was ich wollte, brauchte und auch wie ich angesprochen werden wollte. Als ich dann zum Zimmer geführt wurde, kam ich nicht mehr aus dem Staunen heraus. Die Zimmertür ging auf und ich musste kurz gekniffen werden. Wirklich, es hat mich total überwältigt. Als ich dann wieder klar denken konnte, warf ich mich umgehend in den Bikini und wollte natürlich sofort das Spa ausprobieren. Das wunderschöne Ambiente und die angenehme Ruhe sorgten dafür, dass ich so richtig runterfahren konnte mit dem Puls. Schon bald hat dann das erste Nachtessen stattgefunden. 5-Gänge-Menu. Es war einfach ein Traum, diese erlesenen Zutaten und die liebe zum Detail. Ihr kennt mich ja – Detail Love;-) Natürlich habt ihr auch beim Essen viel Auswahl und ihr werdet jeden Tag eine Überraschung erleben.

Dienstag, 10. Januar 2017

Angefangen hat es mit meiner absoluten Lieblingsmahlzeit des Tages, dem Frühstück. Frischgepresste Säfte, jede Art von Müsli (auch glutenfrei!), eine Fleisch-Schneide-Maschine mit hauchdünnen Scheiben, der Honig tropft aus einer Bienenwabe, alle erdenklichen Teesorten, leckeren Kaffee, frische Eier, Früchte, Käse….ich könnte ewig weiter aufzählen.

Gestärkt machten wir uns dann auf den Weg zur Zugspitze. Auch diese ist ganz easy zu erreichen. Es war ca. -12 Grad, aber die Aussicht wahr einfach überwältigend und machte die Kälte unbedeutend. Ich bin es mir von der Schweiz ja bereits gewöhnt. Nach dem Zugspitzen-Besuch folgte direkt ein Ausflug nach Innsbruck. Diese Fahrt dauert mit dem Auto ein bisschen mehr als eine Stunde. Innsbruck ist ein kleines, romantisches Städtchen. Wir flanierten durch die Altstadt und liessen uns natürlich ein Stück Wiener-Sacher-Torte nicht entgegehen, im berühmten Sacher-Hotel-Café. Ich kaufte direkt noch eine Torte für mein Team bei der Arbeit, da die Sachertorte sich sehr gut aufbewahren und transportieren lässt.

Nach diesem doch etwas „kalten“ Trip, brauchte ich ein heisses Bad in unserer fantastischen Garden-Suite. Es war ein herrlicher Tag, den wir mit einem tollen Abendessen und einem Drink im Resort ausklingen liessen. Im Barbereich wärmte uns ein Kaminfeuer und die schöne Atmosphäre gleich mit. Auch bei den Drinks hat es für jeden Geschmack etwas dabei. Die Getränke werden natürlich auch mit Liebe zum Detail hergerichtet. 

Mittwoch, 11. Januar 2017

Am Mittwoch stand bereits die Heimreise an, ca. 4 Stunden und 20 Minuten Autofahrt. Ich kann euch in diesem Sinne das Mohr Life Resort von Herzen empfehlen. Ich werde diesen Ort wie auch den Aufenthalt nie vergessen und es war auch definitiv nicht mein letzter Besuch.

Die Preise und alle Infos zu den Extras findet ihr hier.

Holt euch unter www.mohr-life-resort.at eine unverbindliche Offerte ein, sie freuen sich auf euch.

Entspannte & herzliche Grüsse, S

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply